COVID-19-Infos

In regioMOBIL gelten grundsätzlich dieselben COVID-19 Maßnahmen, wie im öffentlichen Verkehr (siehe hier).
Die relevanteste Maßnahme ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutz (MNS) im Fahrzeug.


Was ist regioMOBIL?

regioMOBIL ist ein bedarfsorientiertes „Mikro-ÖV“ System in den Bezirken Deutschlandsberg und Leibnitz. Damit wird der bestehende öffentliche Linienverkehr der Region ergänzt und die Mobilität der Bevölkerung erhöht.
regioMOBIL fungiert einerseits als Zubringer / Abbringer für den öffentlichen Linienverkehr („erste / letzte Meile“). Andererseits unterstützt regioMOBIL Menschen dabei auch ohne eigenen PKW selbstbestimmt die eigene Daseinsvorsorge zu sichern: Fahrten zum Arzt oder zum Gemeindeamt, Einkaufen oder auch für Ausflüge in der näheren Umgebung werden damit zu vergleichsweise günstigen Fahrpreisen möglich.

regioMOBIL ist in seiner Bedienung zwischen dem Linienverkehr und klassischen Taxis angesiedelt. In gleicherweise orientieren sich auch die Preise und Bedienqualitäten:

  • auf Strecken bis 10km orientieren sich die Preise an der Systematik von „Tarifzonen“ des öffentlichen Linienverkehrs, wenngleich teurer als Linien und günstiger als klassische Taxis
  • bei der Bedienung sind wie im klassischen öffentlichen Linienverkehrs Wartezeiten obligatorisch, im Vergleich zum Taxi, welches kurzfristige Mobilitätsbedürfnisse sofort bedient
  • Zusätzlich wird noch zwischen der klassischen Alltagsmobilität und touristischer Mobilität, welche sich sehr stark an einem klassischen Taxi orientiert, unterschieden.

Wo fährt regioMOBIL?

regioMOBIL fährt derzeit gebietsübergreifend in 40 Gemeinden der Bezirke Deutschlandsberg und Leibnitz. Es stellt als sogenanntes „Mikro-ÖV-System“ eine ergänzende Mobilitätslösung zum vorhandenen öffentlichen Bahn- und Busverkehr dar. Die Beförderung erfolgt wie im klassischen öffentlichen Verkehr zwischen „Haltestellen“, sogenannten Haltepunkten. Im gesamten Gebiet sind dafür mehr als 3.200 Haltepunkte installiert.

In den 4 Gemeinden, die im Moment nicht flächendeckend bedient werden, wurden Haltepunkte bei den S-Bahnhöfen zur Sicherstellung der Zuganbindung installiert.

Eine Liste aller Haltepunkte, geordnet nach Gemeinden, finden Sie unter folgendem Link.

Die touristische Mobilität „WEINMobil“ verläuft derzeit entlang der südsteirischen Weinstraße. Genauere Informationen dazu finden Sie auf der WEINmobil Website bzw. in der WEINmobil Kund*inneninformation.


Wann fährt regioMOBIL?

regioMOBIL ist 365 Tage im Jahr zu folgenden Zeiten im Einsatz:

Alltagsmobilität:
Montag bis Freitag: 6:00 bis 20:00
Samstag, Sonn- und Feiertag: 7:00 bis 18:00

Tourismus („WEINmobil„)
Täglich von 10:00 bis 23:30

An Werktagen ist eine Buchung min. 60 Minuten vor der gewünschten Abfahrtszeit erforderlich.
An Sonn- und Feiertagen muss die Buchung am Vortag bis 17:00 erfolgen.
Denken Sie dabei bitte auch gleich an die Rückfahrt.

Um Fahrtenbündelungen zu ermöglichen, wird eine Vermittlung der Fahrt innerhalb von 60 Minuten, bezogen auf die Wunschabfahrtszeit, garantiert. Zubringerfahrten zum öffentlichen Linienverkehr werden prioritär behandelt, um die Sicherung des Anschlusses zu gewährleisten.

Fahrten können auch im Voraus bestellt werden. Damit sind Vorausbuchungen regelmäßiger Fahrten möglich (z.B. jeden Montag um 16:00 Uhr).

Vorausbuchung im Koralmgebiet
Einige wenige Teilbereiche der Region / Haltepunkte im Koralmgebiet werden als sogenannte „Stichstrecken“ geführt. Die Bedienung ist grundsätzlich gleich, allerdings ist eine Buchung immer bis spätestens um 17:00 Uhr des Vortages erforderlich.
Die betroffenen Haltepunkte in den Gemeinden Deutschlandsberg, Eibiswald, Schwanberg und Wies sind in der Haltepunktliste entsprechend gekennzeichnet.


Wie buche ich eine Fahrt mit regioMOBIL?

Die Buchung kann derzeit nur telefonisch erfolgen. Die Nummer des Kundenservice, das von der Graz-Köflacher Bahn und Busbetrieb GmbH (GKB) betreut wird, lautet:

050 16 17 18

Selbstverständlich fallen für diese Nummer keine besonderen Gebühren o.ä. an.

Weitere Buchungsmöglichkeiten (Online, via App) befinden sich gerade in Entwicklung und werden im Laufe des zweiten Halbjahres 2020 zur Verfügung gestellt.


Was kostet eine Fahrt mit regioMOBIL?

Die Tabelle zeigt das Tarifsystem für regioMOBIL.
Für Fahrten bis 10 km werden Pauschaltarife nach Kilometerintervallen berechnet. Ab 10,01 km erfolgt eine kilometergenaue Abrechnung für die gesamte Fahrtstrecke.
Die Kosten verstehen sich immer pro Person. Wenn mehrere Personen fahren, wird die Fahrt für die Einzelperson günstiger.

Distanz1 Person2-3 Personen4-8 Personen
bis 5,5km€ 3,–€ 2,–€ 1,–
bis 7,5km€ 6,–€ 5,–€ 4,–
Gemeindetarifgrenze
bis 10km€ 9,–€ 7,–€ 6,–
ab 10,01km€ 1,10/km€ 0,80/km€ 0,50/km

Preise gelten pro Person und Fahrtbestellung
* Bei Fahrten innerhalb der Gemeinde wird auch bei Strecken >7,5 km immer max. der Tarif bis 7,5 km verrechnet. ÖV Hauptknotenpunkte werden ebenfalls gemeindeübergreifend zu diesen Tarifen bis 7,5 km angefahren.
** Ab 10,01 km wird die gesamte Fahrtstrecke zum genannten Tarif je Kilometer verrechnet.

Im „WEINmobil“ fahren Sie pro Fahrzeug (bis 8 Personen) zu folgenden Tarifen:
€ 4,- Anfahrtspauschale + € 1,80 pro gefahrenem KM


Was wird alles transportiert?

Für die Beförderung im „Anrufsammeltaxi“ gelten die Bundes- und Landesvorschriften für das Personenbeförderungsgewerbe mit dem PKW (insbesondere Taxigewerbe).

  • Kinder werden im Anrufsammeltaxi transportiert natürlich transportiert:
    • Kinder unter 6 Jahren bezahlen keinen Fahrpreis, werden aber nur mit einer Begleitperson über 14 Jahren transportiert
    • Kinder müssen ihre Sitzauflage (Kindersitz) selbst mitbringen, die Taxis führen keine Auflagen mit. Zur Sicherstellung eines gefahrlosen Transportes ist es verpflichtend, dass die Eltern den Kindern ihre jeweiligen Sitzauflagen mitgeben
  • Tiere werden nur mitgenommen, sofern sie im Fußraum transportiert werden können. Hunde benötigen einen Beißkorb
  • Pfleger*innen von Hausabholungskund*innen können die Hausabholung mitnutzen, die Fahrt wird allerdings zusätzlich verrechnet
  • Mitnahme von Gegenständen: im regioMOBIL werden nur Gegenstände mitgenommen, die in einem handelsüblichen Kofferraum verstaut werden können und ohne Zuhilfenahme von technischen Hilfsmitteln getragen werden können.

Wer steckt eigentlich hinter regioMOBIL?

regioMOBIL ist ein Service, das von den 40 teilnehmenden Gemeinden finanziert wird.
Als koordinierende Stelle fungiert die Regionalmanagement Südweststeiermark GmbH.
Als technischer Kooperationspartner für das Kundenservice ist die Graz-Köflacher Bahn und Busbetrieb GmbH verantwortlich.


Die Durchführung der Fahrten erfolgt durch regionale Verkehrsunternehmen.
Derzeit kooperieren:

  • May-Taxi
  • Taxi Sackl
  • Taxi Gino
  • Taxi REMMO
  • Taxi Edegger
  • Landsberg Taxi
  • Pronegg Bus